11.09.2017: Neues Wohnhaus für menschen mit psycho-sozialem Betreuungsbedarf in linz eröffnet

pro mente OÖ Geschäftsführer Gernot Koren mit Landesrätin Birgit Gerstorfer, Teamleiterin Raphaela Just und Stv. Regionalleiter Georg Peneder
pro mente OÖ Geschäftsführer Gernot Koren mit Landesrätin Birgit Gerstorfer, Teamleiterin Raphaela Just und Stv. Regionalleiter Georg Peneder

Seit 4. September wird das neue Wohnhaus Linz am Dießenleitenweg 1 in Linz bezogen. Im Wohnhaus können 18 Menschen mit psychosozialem Betreuungs- und Pflegebedarf vollzeitbetreut werden, zusätzlich stehen 2 Kurzzeitwohnplätze zur Verfügung.

 

Landesrätin Birgit Gerstorfer betonte bei ihrem Besuch, dass dieses Projekt ein wichtiger Beitrag für gelebte Inklusion sei: "Psychosozial benachteiligte Menschen leben hier in einem sehr schönen und vielfältigen Siedlungsgebiet. Ich danke pro mente OÖ für das Engagement bei diesem wichtigen Projekt."

 

"Unsere früheren Wohnhäuser waren schon sehr alt, die Infrastuktur nicht  mehr adäquat. Ein Einbau von Liften etc. war hier nicht mehr möglich. Daher haben wir uns für einen Umzug entschieden“, so Geschäftsführer Gernot Koren. „Unser Wohnhaus ist auch ein Ort, an dem Menschen ihren Lebensabend verbringen und in Würde alt werden können. Das ist uns sehr wichtig."

 

Die drei ehemaligen Wohnhäuser von pro mente OÖ im Zentralraum Linz, das Wohnhaus Ebelsberg, das Wohnhaus Holzingerstraße und das Wohnhaus Wiener Straße wurden am neuen Standort zusammengelegt.

Im neuen Wohnhaus kann in Zukunft verstärkt klientInnen- und bedürfnisorientiert gearbeitet werden. Auch ein erhöhter körperlicher Pflegebedarf wird aufgrund der baulichen Maßnahmen leichter zu bewältigen sein.