sucht

über leben reden


pro mente Sucht Bild

pro mente Sucht bietet mit multiprofessionellen Teams an mehr als zehn Standorten

  • niederschwellige Suchtarbeit
  • ambulante Suchtberatung
  • und stationäre Therapiestation und Integrationshöfe.

Der erste Schritt beginnt damit, Sucht als Krankheit zu begreifen und deren Behandlungsmöglichkeiten kennenzulernen. Haltungen, wie die KlientInnen in seiner Gesamtheit wahrnehmen, deren Eigenverantwortung zu fördern und das Selbstbestimmungsrecht zu respektieren, sind in unserer Arbeit ein Selbstverständnis. Die Verbesserung der Lebensqualität der KlientInnen steht dabei immer im Vordergrund. Die Leistungen von pro mente Sucht sind anonym, vertraulich, kostenlos und freiwillig.

 

 

NIEDERSCHWELLIGE SUCHTSTANDORTE

Rasche, unkomplizierte und vertrauliche Beratung steht für drogenkonsumierende Menschen in den niederschwelligen Suchtstandorten von pro mente OÖ bereit. Hier werden Infogespräche, persönliche Beratung, Begleitung zu Behördengängen, kostenlose ärztliche und juristische Beratung zum Sucht- und Lebensalltag angeboten.

 

 

AMBULANTE SUCHTBERATUNGSSTELLEN

Bei Konsum von illegalen Substanzen und bei Medikamentenmissbrauch bieten die ambulanten Suchtberatungsstellen Information, Beratung, Begleitung, Psychotherapie und medizinische und juristische Beratung an. Die Angebote richten sich an Betroffene, Angehörige und andere Beteiligte. Die BeraterInnen arbeiten sowohl abstinenzorientiert als auch suchtbegleitend. In Rohrbach und in Braunau richtet sich das Angebot auch an alkoholkranke Menschen.

 

 

INTEGRATIONSHÖFE UND THERAPIESTATION ERLENHOF

Menschen mit psychischen Erkrankungen, die sich mit ihrer Alkoholabhängigkeit auseinandersetzen wollen, können in einem Integrationshof aufgenommen werden. Die Integrationshöfe von pro mente OÖ bieten einerseits teilbetreute, andererseits vollbetreute Aufenthaltsmöglichkeiten bei Alkoholerkrankung. Im Vordergrund stehen die Erhaltung der Abstinenz, Stabilisierung und Verbesserung der psychischen Gesundheit. Wohnen, Arbeitstherapie und psychosoziale Betreuung gehen dabei Hand in Hand.

Die Therapiestation Erlenhof widmet sich der Aufgabe, drogen-, medikamenten- und alkoholabhängige Menschen abstinenzorientiert bei der Auseinandersetzung mit ihrer Sucht und den darunter liegenden Störungen zu begleiten.

 

Kontakt

pro mente OÖ

Geschäftsfeldleitung pro mente Sucht

Sylvia Libiseller, MSc    

Industriestraße 19    

4840 Vöcklabruck    

Telefon: 00 43 / 76 72 / 21 812 - 32    

Mobil: 00 43 / 664 / 84 56 225    

Mail: libisellers@promenteooe.at    

Webseite: http://www.sucht-promenteooe.at