Arbeit

arbeiten um zu leben


BERATUNG UND BEGLEITENDE MASSNAHMEN


Symbolbild von arbeitenden Menchen

Die Arbeitsassistenz und JOBsupport unterstützen psychisch belastete oder beeinträchtigte Menschen bei der Arbeitssuche oder wenn am Arbeitsplatz Probleme auftreten.


Die Arbeitsassistenz ist ein kostenloses Beratungs- und Begleitungsangebot von pro mente OÖ. Sie nimmt die Lebensgeschichte psychisch belasteter Menschen ernst und hilft am allgemeinen Arbeitsmarkt einen passenden Job zu finden. Sie unterstützt bei beruflichen Plänen und beim Bewerben. Sie hilft, dass sich der Mensch im Arbeitsleben wieder zurecht findet und ist in der Einarbeitungsphase für die Menschen da.

 

Die Arbeitsassistenz bietet Beratung und Betreuung für ArbeitnehmerInnen in Betrieben an, wenn sie psychisch belastet sind und deren Arbeitsplätze gefährdet sind. Die Arbeitsassistenz vermittelt hier zwischen den ArbeitnehmerInnen und Arbeitgebern. Sie hilft, dass Probleme zwischen Arbeitnehmern und ArbeitgeberInnen gelöst werden können. Sie unterstützt bei der Erhaltung der Arbeitsfähigkeit. Auch für Unternehmen bietet die Arbeitsassistenz einen Beratungs- und Unterstützungsservice an.

 

Das Projekt JOBsupport hilft, damit Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen einen Arbeitsplatz am allgemeinen Arbeitsmarkt bekommen. Die Jobcoaches von JOBsupport unterstützen auch beim Wiedereinstieg nach längeren Krankenständen oder Auszeiten. Durch eine intensive Begleitung vor Ort über einen längeren Zeitraum soll dieser Arbeitsplatz langfristig erhalten bleiben. Wenn Menschen einen Arbeitsplatz haben, dann verbessert sich ihre Lebens-Qualität, ihre psychische Gesundheit und ihre soziale Stabilität. Das ist das Ziel von JOBsupport.

 

 

TRAININGSMASSNAHMEN


Die Trainings-Maßnahmen von pro mente Arbeit helfen Menschen, die psychisch belastet und schon lange arbeitslos sind. Sie können ihre Arbeits-Fähigkeiten erproben. Das Ziel der Trainings-Maßnahmen ist die Integration ins Arbeitsleben.

 

Das Arbeits-Trainingszentrum OÖ (ATZ OÖ) bietet Arbeits-Training für Menschen, die gerade in einer psychischen Krise sind oder die eine psychische Krise hinter sich haben. Das Arbeits-Training können sie wahrnehmen, wenn sie wieder in das Berufsleben zurückkehren möchten. Es dauert bis zu 15 Monate. Die TeilnehmerInnen können dort lernen, wie sie mit ihren Problemen in einer Arbeitssituation richtig umgehen. So können sie wieder fit für den allgemeinen Arbeitsmarkt werden. Es gibt 15 ATZ-Betriebe in 9 Bezirken in Oberösterreich.

 

Die Ziele der ATZ-Betriebe sind,

  • dass die TeilnehmerInnen psychisch wieder gesund werden.
  • dass die TeilnehmerInnen wieder in die Gesellschaft integriert werden.
  • dass die TeilnehmerInnen wieder in das berufliche Leben integriert werden.

 

in.takt bietet im Auftrag des AMS OÖ in Linz, Wels, Steyr, Kirchdorf und Mauthausen Arbeitstrainings für langzeitbeschäftigungslose Personen an. Im Rahmen einer realen Arbeitssituation werden TeilnehmerInnen mit Hilfe individueller sozialer Betreuung sowie durch Schulungsangebote bei der Entwicklung von beruflichen Perspektiven unterstützt. Das Ziel des Kurses ist die Integration der TeilnehmerInnen in den Arbeitsmarkt.

 

GESCHÜTZTE WERKSTÄTTEN


Die Textil-Werkstätte filino bietet Arbeitsplätze für Frauen mit psychischen Beeinträchtigungen an.


Die Frauen haben bei filino ein reguläres Dienstverhältnis. Das heißt, sie sind sozialversichert und erhalten einen Lohn. Damit ist ihre Eigenständigkeit gesichert. Die Frauen arbeiten in den Bereichen Näherei und Reinigung. Das filinio wird von der österreichischen Wirtschaft als Partner sehr geschätzt. Es produziert unter anderem für Krankenhäuser und Wirtschaftsbetriebe.

 

 

Kontakt

pro mente OÖ

Geschäftsfeldleitung pro mente Arbeit

Mag. (FH) Roland Palmetshofer    

Paul-Hahn-Straße 3/EG    

4020 Linz    

Telefon: 00 43 / 732 / 77 12 17 - 101    

Fax: 00 43 / 732 / 77 12 17 - 210    

Mobil: 00 43 / 664 / 88 45 19 40    

Mail: palmetshoferr@promenteooe.at